Alle Beiträge von Stefan Nikl

Hochzeitsmessen

HOCHZEITSMESSEN  | EHERINGE IM ZEICHEN VON NACHHALTIGKEIT & FAIRNESS

Ganz im Zeichen von „fairem Gold“ werden unsere nächsten Ausstellungen  stehen.
Bei einigen der wichtigsten Hochzeitsmessen werden wir unsere neusten Kollektionen rund um die Themen Eheringe, Diamantringe & Brautschmuck zeigen!

Unsere Eheringe unmittelbar und direkt einem interessierten Publikum zu präsentieren, ist für unser Team immer wieder eine besonders schöne Aufgabe.
Dabei ist es uns sehr wichtig, unseren Besucherinnen und Besuchern die hohe Qualität und Gediegenheit unserer Trauringe erlebbar zu machen – denn: Die Unterschiede der zahlreich angebotenen Modelle werden oft erst durch das Angreifen und Probieren der Ringe deutlich.

Sollten Sie Eintrittskarten zu einer der Messen benötigen, bitten wir Sie uns zu verständigen – verwenden Sie bitte dazu das Kontakt-Formular am Ende der Seite!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unsere nächsten Events

Wiener Hochzeitstage

21. & 22. September 2019
Schloss Schönbrunn | Orangerie / Apothekertrakt

Badener Hochzeitstage

12. & 13. Oktober 2019
Casino Baden

Brautsache Wien | 2019

8. November 2019
Palais Niederösterreich

Trau Dich

24. bis 26. Jänner 2020
Messe Wien

Impressionen

Anfrage | Eintrittskarten

Gewünschte Veranstaltung
Wiener HochzeitstageBadener HochzeitstageBrautsache - WienTrau Dich


HANDWERK 2018

HANDWERK by Austrian Limited

Nachdem die Wiener Handwerk in den letzten beiden Jahren in den  Sofiensälen stattfand, gastiert nun die
Folgeveranstaltung in der Österreichischen Nationalbibliothek!

Die letzten Handwerksmessen überzeugten durch Vielfalt und Qualität der gezeigten Produkte.
Für Fans von  Handwerksbetrieben und Manufakturen sind Ausstellungen dieses Formats wahrscheinlich besonders interessant, zumal an vielen Ständen Einblick in die Herstellung hochwertiger Produkte gewährt wird.

Wir freuen uns sehr, auch heuer an der HANDWERK by Austrian Limited teilzunehmen. An unserem Ausstellungsstand, Nummer 14, präsentieren wir unsere neusten Kreationen, die Wiener Ring – Kollektion und zeigen, wie unsere Schmückstücke hergestellt werden.
Dass die Ausstellung heuer auch im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ besucht weren kann, dürfte einen ganz besonderen Reiz auf Gäste und Aussteller gleichermaßen ausüben.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!
GOLDSCHMIEDE NIKL

MESSE-INFOS | HANDWERK 2018 by Austrian Limited

Datum: 5. – 7.  Oktober 2018
Location: Österreichische Nationalbibliothek, Eingang Josefsplatz, 1010 Wien
GOLDSCHMIEDE NIKL: Stand Nr. 14
Öffnungszeiten:
  • Freitag 10:00 – 19:00,
  • Samstag 10:00 – 01:00*   (*Im Rahmen der Langen Nacht der Museen)
  • Sonntag 10:00 – 18:00

Eintritt Tagesticket:

  • Handwerk by Austrian Limited € 6,–
  • Kombiticket mit Design District € 14,–

Weitere Informationen: handwerk-by-austrian-limited

Für einen freien Eintritt laden Sie bitte das PDF
„Tagesticket“ und nehmen Sie es ausgedruckt zur Ausstellung mit

DESIGN DAYS | GRAFENEGG 2018

DAS WAREN DIE
DESIGN DAYS | GRAFENEGG 2018


Die Design Days Grafenegg boten auch im heurigen Jahr ein erlesenes Design- und Handwerksfestival. 140 Aussteller durften bei sommerlichen Temperaturen mehr als 18000 Besucher begrüßen.

Sowohl das Schloss als auch die Reitschule und der Schlosspark standen ganz im Zeichen von exklusivem Design und erlesener Kulinarik:
N
ationale und internationale Top-Marken präsentierten ihre Klassiker sowie Neuheiten aus den Bereichen Interieur, Lifestyle, Outdoor und Design.

Neben unserer Wiener Ring Kollektion präsentierten wir auch ausgewählte Diamant- und Verlobungsringe und gaben an unserem Werktisch Einblick in das Goldschmiedehandwerk.

An unserem Gewinnspiel, bei dem es einen Gutschein im Wert von 1000,-€ für einen Wiener Ring zu gewinnen  gab, nahmen fast 200 Gäste teil. Gewonnen hat Frau Hannelore B. aus Oberösterreich – wir gratulieren sehr herzlich!

Weitere Informationen finden Sie unter: design-days.at
Ein Kurzfilm findet sich auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: Image-Film

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und freuen uns auf eine weitere Teilnahme im nächsten Jahr!

Ausstellungsbereich der GOLSCHMIEDE NIKL | DESIGN DAYS GRAFENEGG
Impressionen der Design Days 2018
Ausstellungsgelände der Design Days Grafenegg 2018

650 Jahre Goldschmiede-Innung Wien

650 Jahre Goldschmiede-Innung

Die Jahre 2016 und 2017 sind für die österreichische Goldschmiedebranche von höchster Bedeutung. Denn vor 650 Jahren, am 13. Oktober 1366, wurde von Herzog Albrecht und dessen Bruder Leopold die Handwerksordnung der Wiener Goldschmiede anerkannt.
Am 15. Dezember 1367 wurde in der „Zechordnung“ niedergeschrieben, nach welchen Bestimmungen die Goldschmiede hinkünftig ihren Beruf nachzugehen haben.

Festakt im Kunsthistorischen Museum

Während der beiden Jubiläumsjahre organisierte die Goldschmiede Innung Wien unter der Leitung von Innungsmeister Wolfgang Hufnagl eine Vielzahl an Veranstaltungen. Darunter zahlreiche Ausstellungen und Präsentationen. Höhepunkt war ein Festakt am 21. Oktober 2016 im Kunsthistorischen Museum, bei dem auch die umfangreiche Festschrift und eine Jubiläumsmedaille erstmals vorgestellt wurden. Die Medaille zeigt das Zeichen der 650 Jahr Feier der Gold- Silberschmiede und Juweliere, auf der Rückseite sind Begriffe zu sehen, die die wichtigsten Beweggründe für die Auseinandersetzung mit Schmuck widergeben

„Die Goldschmiedekunst und ihre Meister erfreuten sich zu allen Zeiten eines hohen Ansehens. Schonallein die Kostbarkeitihrer Arbeitsmaterialien zeichnen die Gold- und Silberschmiede aus. Heute stehen neben der Tradition besonders die Individualität und die persönlichen Beziehungen zu den Liebhabern unserer Handwerkskunst im Vordergrund.“

IM KR Wolfgang Hufnagl

Nach Verlesung der Handwerksordung von 1366 waren die zahlreichen Gäste eingeladen, an einer hochkarätigen Führung durch die umfangreiche Kunstkammer des Hauses teilzunehmen. Bei angeregten Gesprächen und kulinarischen Highlights klang der Festabend im KHM aus.

Artikel der Goldschmiede Nikl in der Festschrift zum 650 Jahre-Jubiläum der Goldschmiede-Innung Wien

Designwettbewerb

Um die Leistungen der Goldschmiedebranche in der heutigen Zeit unter Beweis stellen zu können, wurde auch ein Schmuckwettbewerb ausgerufen. Zum einen wurden junge Goldschmiedinnen und Goldschmiede aufgefordert, sich mit dem Thema „Die Jungen Wilden“ auseinanderzusetzen – zum anderen waren Goldschmiedemeisterinnen und Goldschmiedemeister eingeladen, Schmuckstücke einzureichen, die sich mit dem Jubiläum der Innung auseinandersetzen.

Aus mehr als 68 Einreichungen wählte die hochkarätig besetzte Jury für die unterschiedlichen Lahrjahre jeweils drei Siegerinnen und lobte zudem noch drei Sonderpreise aus. Die Prämierung der besten Einreichungen fand bei einer feierlichen Abendveranstaltung am 14. März 2017 im MAK Forum statt, wo auch sämtliche Schmuckstücke des Wettbewerbs von 15. März bis 17. April im ausgestellt wurden.

Auch Stefan Nikl reichte ein Schmuckstück unter dem Titel „Fenster der Zeiten“ ein. Eine Brosche, gefertigt aus Bronze und 750 Gelbgold, zeigt zum einen Formen eines stilisierten gotischen Fensters, zum anderen Strukturen einer modernen Fensterfront.

„Mit dieser kritischen Gegenüberstellung möchte ich die Formensprache aus der Zeit der Innungsgründung mit der der heutigen Zeit in ein Spannungsfeld setzen.“

Stefan Nikl

Neben Evelyn Rauter und Patrick Hainzl war Stefan Nikl unter den besten drei ausgewählten Siegern des Meisterwettbewerbes.

Sonderbriefmarke

Am Abend der der Preisverleihung wurde auch eine Sonderbriefmarke zum Jubiläum der Goldschmiede-Innung durch den Generaldirektor der Österreichischen Post, DI Dr. Georg Pölzl, vorgestellt.  Von der Sondermarke die, so wie auch die Jubiläumsmedaille, das Logo des Jubiläumsjahres ziert, wird eine Auflage von 150000 Stück hergestellt.

Brosche "Fenster der Zeiten von Goldschmiedemeister Stefan Nikl, Bronze und Gelbgold
Brosche "Das Fenster der Zeiten" von Stefan Nikl, Bronze, 750/000 Gelbgold
Patrick Hainzl, Evelyn Rauter und Stefan Nikl (vlnr) © C. Schwarz
Die Jubiläumsmedaille aus dem Jahr 1967

HANDWERK 2017

WIENER HANDWERK 2017

Nach einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung im letzten Jahr, findet vom 17. bis 19. November die
WIENER HANDWERK“ wieder in den Wiener Sofiensälen statt.
Im Vorjahr haben an den drei Ausstellungstagen mehr als 4000 Besucher ihren Weg in die
traditionsreichen Räume in der Marxergasse 17 gefunden. Die Handwerksmesse überzeugte
durch Vielfalt und Qualität der gezeigten Produkte. Für Fans von  Handwerksbetrieben und
Manufakturen ist diese Ausstellung wahrscheinlich besonders interessant, zumal an vielen Ständen
Einblick in die Herstellung hochwertiger Produkte gewährt wird.

Wir freuen uns sehr, auch heuer an der HANDWERK 2017 teilzunehmen. An unserem Ausstellungsstand
präsentieren wir unsere neusten Kreationen, die Wiener Ring – Kollektion und zeigen, wie unsere
Schmückstücke hergestellt werden.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

GOLDSCHMIEDE NIKL

MESSE-INFOS | HANDWERK 2017

Datum: 17. – 19. November 2017
Zeit: Freitag und Samstag 10:00 – 19:00,
Sonntag 10:00 – 18:00

Location: Sofiensäle, Marxergasse 17, 1030 Wien
Eintritt Tagesticket: 5 Euro
Weitere Informationen: wiener-online.at/wiener-handwerk

Für einen freien Eintritt laden Sie bitte folgendes PDF und nehmen Sie es ausgedruckt zur Ausstellung mit:

Impressionen von der WIENER HANDWERK 2017

INFO-ABEND | FAIRES GOLD

INFO-ABEND | FAIRES GOLD

Im Rahmen der Wiener Schmucktage 2016 fand in der EVENTGALERIE NIKL ein Informationsabend statt, der ganz im  Zeichen von „Fairem Gold“ stand.

Frau Ariane Reither, die eine geführte Tour organiserte, eröffnete die Veranstaltung mit sehr herzlichen Worten und einem Streifzug durch die Geschichte unseres Unternehmens.

Besonders freute uns, Herrn Dr. Felix Hruschka von der Alliance for Responsible Mining (ARM), begrüßen zu dürfen. Seine Organisation verleiht das Gütesiegel Fairmined. Seit 2016 sind auch wir Lizenzpartner von Fairmined.

Nach einigen Begrüßungsworten erläuterte Stefan Nikl den Hintergrund und die Motivation mit ausschließlich fairem Gold zu arbeiten und zeigte auch die aktuellen Bezusquellen der benötigten Rohstoffe.
In der Folge informierte Dr. Hruschka  mit einer umfangreichen Präsentation über aktuelle Projekte und langfristige Zielsetzungen der ARM.
Im Anschluss beantwortete er Fragen des sehr interessierten Publikums. Ehe der Abend bei Erfrischungen und angeregten Gesprächen ausklang, führte unsere Mitarbeiterin Christina Reinisch die Gäste in die Werkstätte und bot so einen Einblick in unsere Fertigungstechniken.
Sollten Sie weitere Informationen zum Thema „Faires Gold“ wünschen, finden Sie diese auch auf unserer News-Seite: www.nikl.at/faires-gold

Wir bedanken uns bei Frau Ariane Reither und Dr. Felix Hruschka  für Ihr Bemühen und unseren Gästen für Ihren Besuch sehr herzlich!

© Hasenzagel/Knaack/Lux, Courtesy of WIENER SCHMUCKTAGE

DIE PRESSE – ATELIER | GOLDSCHMIEDE NIKL & DER WIENER RING

Am Freitag, 27.3.2015, erschien im Schaufenster der “Presse” ein Bericht über unsere Werkstätte und den Wiener Ring.
Die Rubrik “Atelier” gewährt regelmäßig Einblicke in Werkstätten und zeigt so, wie dort aktuell Produkte gefertigt werden.
Wir bedanken uns bei der Redaktion für das Interesse und die sehr ansprechend gestaltete Seite.

Online ist der Artikel unter folgendem Link abrufbar: Atelier: Wiener Ring der Goldschmiede Nikl

ddi – Friendship Program

Mit großer Freude dürfen wir mitteilen, dass wir am Friendship – Programm der Diamond Development Initiative teilnehmen!

Mr. Rory More O‘Ferrall machte uns mit seiner mitreißende Rede während des 36. Internationalen Diamond Congress in Antwerpen im Juni 2014 auf das internationale Hilfsprogramm aufmerksam. Die Initiative versucht die rund 1,5 Millionen afrikanischen Diamantenschürfer zu unterstützen, die in dramatischen Bedingungen nach Diamanten graben. Auf diese Art geförderte Diamanten machen rund 16% des Weltmarktes aus. Mit den Worten: „These are our people“, appellierte O’Ferrall an die anwesenden Vertreter des internationalen Diamanthandels die Aktivitäten der Organisation, der er als Honorary Vice Chairman vorsteht, zu unterstützen.

Neben einem Fixbetrag stellen wir von nun an jährlich einen Anteil aus unseren Diamantverkäufen der Initiative zur Verfügung.

Nach der erfolgreichen Einführung des Kimberly Prozesses, der den Handel mit sogenannten Konflikt-Diamanten stark zurückgedrängt hat, aber in keiner Weise die Lebensbedingungen der Diamantschürfer verbessert, sehen wir es als eine Verpflichtung, zu einer fairen Verteilung der Erlöse aus dem Diamantengeschäft innerhalb der Handelsstufen beizutragen.

Diamanten werden mit den Begriffen „unvergänglich“, „rein“ und „schön“ in Verbindung gebracht. Oft ist ihr Abbau aber weder rein noch schön. So muss es das Ziel aller am Diamantgeschäft beteiligten Personen sein, den Schürfern und deren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen!

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website der Initiative: www.ddiglobal.org

Diamond Development Initiative
Diamond Development Initiative

ddi_nikl-certifiicate    ddi_nikl